Bibliothe Eckstedt | zur StartseiteDeutsches Haus Großrudestedt | zur StartseiteKirche und Spielplatz Kleinmölsen | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteOrtsansicht Nöda | zur StartseiteOrtsansicht Großmölsen | zur StartseiteKirche Alperstedt | zur StartseiteKirche Markvippach | zur StartseiteTrauerhalle Eckstedt | zur StartseiteKita Eckstedt | zur StartseiteWaidmühle Kleinmölsen | zur StartseiteBürgerhaus Alperstedt | zur StartseiteSchlosspark Eckstedt | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteLindeneck Eckstedt | zur StartseiteKirche Eckstedt | zur StartseiteHeimatstube Eckstedt | zur StartseiteDeutsches Haus Großrudestedt | zur StartseiteKirche Großrudestedt | zur StartseiteDorfgemeinschaftshaus Eckstedt | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteNöda Alperstedter See | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Gemeinde Eckstedt

Wappen der Gemeinde Eckstedt

Ollendorfer Weg 2
99195 Eckstedt

(036371 ) 52220
(036371 ) 555973

E-Mail:
Homepage: www.eckstedt.de

Öffnungszeiten:

Montag: 18:00 bis 19:00 Uhr oder nach Vereinbarung

 

Ortsansicht Eckstedt

Eckstedt ist eine Thüringer Gemeinde, die zur Verwaltungsgemeinschaft Gramme-Vippach im Landkreis Sömmerda gehört. Die Ortschaft liegt genau in der Mitte des Städtedreiecks Erfurt-Weimar-Sömmerda.

Kita SonnenscheinDie Kita Sonnenschein

Das LindeneckDas "Lindeneck"

Anbindung:

  • an die BAB 71 über Schloßvippach
  • an die L 1056 mit Erfurt und Landkreis Sömmerda  
  • an den Laura-Radweg

Blasonierung des Gemeindewappens:
"In Silber auf goldenem, grünbortiertem Schildfuß zwei grüne Laubbäume (Linden), in der Mitte mit einer sechzehnstrahligen Sonne belegt.“

Auszeichnungen:
2005: 1. Platz im Kreiswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“

2006: Auszeichnung im Landeswettbewerb Preis für soziales Engagement

2008: Auszeichnung im Europäischen Dorferneuerungswettbewerb „Zukunft durch gesellschaftliche Innovation“

 

Kirche St. Stephanus EckstedtDie Kirche St. Stephanus in Eckstedt

Heimatstuben Eckstedt

Die Heimatstube in Eckstedt

 

Geschichte:

Hinweise auf die erste urkundliche Erwähnung reichen vom Jahre 874 über 900 bis 1101. Bestätigt ist jedoch eine Urkundenabschrift aus Hessen in dem der Ort am 11.11.1191 erwähnt ist. In der Urkunde werden dem Benediktenkloster Kreuzberg bei Philipsthal a. d. Werra u.a. Besitzungen in "Eckstedter" bestätigt. Dass die Besiedlung des Gebietes bereits früher begann, bezeugen Fundstücke aus den umliegenden Fluren, so wurden beispielsweise einige Gräber aus der Zeit um 1500 v. d. Zeitrechnung gefunden.

Bei einem Großbrand 1641 wurde das Dorf fast vollständig zerstört. Nur sechs Häuser blieben stehen. In den Jahren 1740 bis 1744 wurde die derzeitige und für ihr achteckiges Kirchenschiff weit über Thüringen hinaus bedeutende Kirche St. Stephanus erbaut. 1836 entstand der heute denkmalgeschützte „Schlosspark“ als Landschaftspark mit einem außergewöhnlichen Baumbestand, der ein besonderes Kleinod inmitten des Ortes darstellt. An der Stelle einer ehemaligen Wasserburg und später eines Schlosses wurde 1883 das derzeitige Gutsgebäude im Villenstil (bis heute als „Schloss“ bezeichnet) fertiggestellt. Nach einigen Wechseln gehört der Ort seit 1994 zum Landkreis Sömmerda.

 

Die BibliothekDie Bibliothek

Die TrauerhalleDie Trauerhalle

 

Das Spritzenhaus Das Spritzenhaus

Kita Sonnenschein

Die Kita Sonnenschein

Dorfgemeinschaftshaus Lindeneck Das Dorfgemeinschaftshaus

Das LindeneckDas Lindeneck

SChlossparkDer Schlosspark

Der Spielplatz am SportplatzDer Spielplatz am Sportplatz

 

 

 

 

 

Verwaltungsgemeinschaft Gramme-Vippach

 

Hauptsitz

Gemeinschaftsvorsitzender

Poststelle, 

Amt für Hauptverwaltung, 

Amt für Bau, 

Amt für Bürgerangelegenheiten (Personenstandsangelegenheiten, allg. Ordnungsangelegenheiten)

Erfurter Straße 6

99195 Schloßvippach

Telefon Zentrale: 036371 540-0

 

Außenstelle 

Amt für Finanzverwaltung, 

Amt für Bürgerangelegenheiten (Einwohnermeldeangelegenheiten)

Bahnhofstraße 16
99195 Großrudestedt

 

Veranstaltungen